Unternehmen > Unternehmenskommunikation > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Lesen Sie hier die Pressemitteilungen des Klinikums.

Klinikum Bielefeld: Die MTA-Schule lädt zum Tag der offenen Tür

Die MTA-Schule (Berufsfachschule für Medizinisch-Technische Assistenten) des Klinikum Bielefeld gilt als eine der modernsten ihrer Art in Deutschland. Am Freitag, den 4. April 2014 hat die Schule von 13:30 bis 17:00 Uhr wieder ihre Pforten geöffnet. Alle technisch- und naturwissenschaftlich Interessierten sind dazu herzlich in die Räumlichkeiten der Teutoburger Straße 50 eingeladen, es wartet ein abwechslungsreiches Programm.

Weiterlesen …

PD Dr. med. Joachim Feldkamp neuer Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie

PD Dr. med. Feldkamp

Der ärztliche Direktor des Klinikums Bielefeld und Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie des Klinikums Bielefeld Mitte, PD Dr. med. Joachim Feldkamp, wurde auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) in Dresden am 21.03.2014 zum Vizepräsidenten der Gesellschaft gewählt. Bei der DGE handelt es sich um eine wissenschaftliche Fachgesellschaft und Interessensvertretung von Grundlagenforschern, Klinikärzten und ambulant tätigen Endokrinologen. Der Fachbereich der Endokrinologie befasst sich mit Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, also zum Beispiel mit Schilddrüsenerkrankungen, Diabetes und Osteoporose.

Weiterlesen …

Bürger fragen, Ärzte antworten am Klinikum Bielefeld Rosenhöhe: „Mein Vater hat die Narkose nicht vertragen? - die Bedeutung großer und langer Operationen für die geistige Leistungsfähigkeit“

Dr. Schmidt-Barzynski

Die Narkose ist dank neuer Medikamente sicherer und verträglicher geworden. Doch hat dieser Eingriff in das Bewusstsein des Menschen trotzdem noch seine Risiken - insbesondere für ältere Patienten. Neben kleineren „Nachwehen“ wie Halsschmerzen oder Übelkeit sind es vor allem die Langzeitfolgen, die vielen Menschen Sorge bereiten. Bislang gibt es keine Studien, die belegen, dass durch die Narkose Gehirnschäden auftreten. Sicher ist aber, dass die Nebenwirkungen von der Art und der Dauer der Operation und der Narkose abhängig sind.

Weiterlesen …

Bürger fragen, Ärzte antworten am Klinikum Bielefeld Rosenhöhe: Besseres Sehen im Alter

Prof. Dr. med. Burk

Das Auge wird oft als „Fenster der Welt“ bezeichnet, denn mit diesem Sinnesorgan kann die Umwelt optisch erschlossen werden. Doch mit dem Alter lässt die Sehkraft nach. Kleingedrucktes kann ohne Brille nicht mehr gelesen werden und wenn es dunkel wird, ist es schwer noch etwas zu erkennen. Ursächlich ist die natürliche Alterung des Auges. Bei ca. einem Viertel der über 65-Jährigen kommt jedoch noch eine Erkrankung hinzu: Die altersabhängige Makuladegeneration (kurz AMD). Diese sorgt für einen Verlust der Sehschärfe, was es insbesondere schwierig macht, Personen zu erkennen. Weitere altersabhängige Augenerkrankungen sind zum Beispiel der grüne Star und der graue Star.

Weiterlesen …

Klinikum Bielefeld: Kreißsaalführung für werdende Eltern im Klinikum Bielefeld Mitte

Viele werdende Eltern machen sich bereits lange Zeit vor dem Entbindungstermin Gedanken über die Gegebenheiten und den Ort, an dem sie ihr Kind zur Welt bringen möchten. Daher bietet das Klinikum Bielefeld Mitte wieder am 18. Februar ab 19.00 Uhr eine Führung durch die Geburtshilfestation Babytown an. Interessierte treffen sich im Klinikums Bielefeld Mitte direkt in Babytown auf der 12. Etage.

Weiterlesen …

Veranstaltungsreihe Bürger fragen, Ärzte antworten am Klinikum Rosenhöhe: „Knoten in der Schilddrüse – wann erfolgt die Operation?“

Dr. med. K. Oberwelland

Die Schilddrüse gilt als kleines Organ mit einer großen Wirkung, denn sie ist für die Hormonbildung im Körper zuständig. Diese Hormone nehmen Einfluss auf zahlreiche Körperfunktionen - auch im Schlaf. Kommt es zu Problemen mit der Schilddrüse kann dieses ebenso zahlreiche Auswirkungen haben. Leider gehören Schilddrüsenerkrankungen in unserer Gesellschaft schon zu einer Volkskrankheit. Neben der Unter- und Überfunktion stellen Knoten ein typisches Problem dar. Man unterscheidet in der Regel zwischen heißen und kalten Knoten. Diese Unterscheidung hat jedoch nichts mit der Temperatur zu tun. Bei einem kalten Knoten werden in diesem Schilddrüsenbereich kaum noch Hormone produziert. Dagegen kommt es bei heißen Knoten zu einer verstärkten Hormonproduktion. Als gefährlicher gelten in der Medizin die kalten Knoten, da sich hinter diesen - in seltenen Fällen - auch Tumore verbergen können.

Weiterlesen …

CED Talk im Alten Rathaus

PD Dr. med. Heidemann

Am 14. Dezember 2013 findet zum zweiten Mal im Rochdale Raum des Alten Rathauses zwischen 10.30 Uhr und 13.30 Uhr ein Arzt-Patienten-Seminar zum Thema chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) statt. Hierbei werden die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa und die aktuellen Therapiemöglichkeiten in den Mittelpunkt gestellt. Veranstaltet wird das Seminar von Privatdozent Dr. med. Jan Heidemann, dem Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie am Klinikum Bielefeld Mitte. Kooperationspartner für die Veranstaltung ist die Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung DCCV e.V.

Weiterlesen …

23. Jahreskongress der Gesellschaft für Gastroenterologie in Westfalen e.V. findet in Bielefeld statt

Der 23. Jahreskongress der Gesellschaft für Gastroenterologie in Westfalen e.V. (GGW) findet nach 17 Jahren wieder in der Stadthalle in Bielefeld statt. Zahlreiche Fachmediziner aus dem Bereich der Gastroenterologie werden vom 13. - 14. Dezember in Bielefeld erwartet. Tagungspräsidenten sind Prof. Dr. med. Guido Schürmann (Chefarzt Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Klinikum Bielefeld Mitte) sowie Privatdozent Dr. med. Jan Heidemann (Chefarzt Klinik für Gastroenterologie, Klinikum Bielefeld Mitte). Die Gastroenterologie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Magen-Darm Traktes.

Weiterlesen …

Klinikum Halle/Westfalen plant geriatrische Station

Dr. med. Hanraths

Das Klinikum Halle/Westfalen soll eine geriatrische Station bekommen. Klinikum Bielefeld Geschäftsführer Michael Ackermann präsentierte das Konzept für die Station im nicht öffentlichen Teil des Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Halle. Unterstützt wurde er dabei vom Ärztlichen Direktor des Klinikums Halle, Dr. med. Michael Hanraths und Pflegedienstleiterin Maria Heckmann. „Ziel ist die Einrichtung einer Station mit 28 Betten und geriatrischen Versorgungsstrukturen. Die Zimmer der bisher ungenutzten Station 5 sollen hierfür altersgerecht saniert und barrierefreie Nasszellen eingerichtet werden“, so Geschäftsführer Michael Ackermann nach der Sitzung.

Weiterlesen …

Forum Brust: Die Bedeutung der Brustschwester

Dr. med. Cervelli

Das Mamma-Carcinom (Brustkrebs) ist die häufigste bösartige Erkrankung von Frauen in Deutschland. Das Zentrum für Frauenheilkunde am Klinikum Bielefeld bietet unter dem Titel „Forum Brust“ eine Vortragsreihe mit zu diesem komplexen Thema an. Referentin der Veranstaltungsreihe ist die Leiterin des Brustzentrums am Klinikum Bielefeld Dr. med. Angelika Cervelli.

Weiterlesen …