Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden diese, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Mehr Informationen

Aufenthalt in der Klinik

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie bieten wir Ihnen das gesamte Spektrum des Fachgebietes auf höchstem Niveau und immer den aktuellsten Erkenntnissen der Wissenschaft Rechnung tragend an. Das Klinikum Bielefeld Mitte ist ein charmantes Gebäude, welches in den 1970er Jahren geplant wurde; Baubeginn war im Jahr 1978 und bezogen wurde der seinerzeit moderne Bau im Jahr 1987. Seither ist das Gebäude regelmäßig modernisiert und technisch auf dem neuesten Stand gehalten worden ohne die besonderen Aspekte der Bauzeit zu verlieren. Durch die Modernisierungsmaßnahmen können wir gewährleisten, dass alle Patientinnen und Patienten der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie in Zwei-Bett-Zimmern untergebracht werden. Ist es auf Grund Ihrer Erkrankung oder aus pflegerischen Gründen erforderlich, dann werden diese Zimmer in Ein-Bett-Zimmer umgewandelt. Sind die Voraussetzungen erfüllt, dann besteht die Option, ein Ein- oder Zweit-Bett-Zimmer in der Komfortklinik des Campus Gesundheit des Klinikum Bielefeld in Anspruch zu nehmen. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse im Vorfeld an, Informationen erhalten Sie zudem auf der eigenen Internetpräsenz oder über das Sekretariat unserer Klinik.

AMBULANTE UND PRÄSTATIONÄRE VORBEREITUNG

Nach Zuweisung durch niedergelassene ärztliche Kolleginnen und Kollegen, durch Zuweisung anderer Krankenhäuser oder nach Ihrer eigenen Terminabsprache erfolgt eine ambulante, den Krankenhausaufenthalt vorbereitende (prästationäre) Vorstellung über die Ambulanz bzw. die Spezialsprechstunden der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie (Hauptgebäude des Klinikums Mitte, 6. Etage). In den Sprechstunden erfolgt die Vorbereitung des Krankenhausaufenthaltes, ausstehende Untersuchungen werden ergänzend durchgeführt, es finden Aufklärungsgespräche über notwendige Untersuchungen und den operativen Eingriff statt. Ebenso erfolgt eine Vorstellung in der Narkosesprechstunde der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin und soweit erforderlich konsiliarisch bei anderen, an der Behandlung beteiligten Fachabteilungen.

STATIONÄRER AUFENTHALT

Die Kernstation der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie befindet sich auf der 8. Etage des Bettenturms (Station 8.1 und 8.2) und ist damit Teil des VISZERALMEDIZINISCHEN ZENTRUMS. Darüber hinaus stehen der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie ausreichend Betten auf der operativen Intensivstation (Station 1.5, 1. Etage), der Intermediate Care Station (IMC, 1. Etage) sowie weitere Betten im Hauptgebäude in Mitte zur Verfügung. Die stationäre Aufnahme erfolgt vorwiegend am Tag der Operation, in besonderen Fällen einen Tag vor der Operation. Am Morgen werden unsere Patientinnen und Patienten von unserem qualifizierten Fachpflegepersonal der Station geweckt und über den weiteren Tagesablauf informiert. Die tägliche Visite erfolgt zwischen 08.00 und 10.00 Uhr durch unsere Stationsärztinnen und Stationsärzte. Während der Visite erfolgen die Verbandwechsel und notwendige Maßnahmen am Krankenbett. Täglich erfolgt eine zusätzliche Visite durch unsere Oberärztinnen und Oberärzte und jeden Mittwoch findet die Chefarztvisite durch Prof. Binnebösel statt. Auch außerhalb der Visiten stehen Ihnen jederzeit ärztliche Ansprechpartner zur Verfügung. Auch spezielle Angehörigensprechzeiten richten wir nach individueller Terminabsprache ein, damit Sie und Ihre Angehörigen stets gut über den Verlauf informiert sind. Die allgemeine Besuchszeit endet im Klinikum Bielefeld um 21.00 Uhr, da unsere Patientinnen und Patienten zur Genesung und Erholung Ruhe benötigen.

Das Ende des stationären Aufenthaltes wird bereits am Vortag besprochen. Arztbriefe werden unseren Patientinnen und Patienten bei der Entlassung für die Hausärztin bzw. den Hausarzt mitgegeben. Ein qualifiziertes Entlassmanagement gehört ebenso wie ein abschließendes Entlassgespräch zu unserem Angebot, damit die weitere Versorgung geklärt, eine Überleitung in den ambulanten Sektor erfolgt und somit eine optimale Betreuung unserer Patientinnen und Patienten gewährleistet ist.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen bereits jetzt eine Gute Erholung! Über positive Rückmeldungen und konstruktive Kritik freuen wir uns – sei es im persönlichen Gespräch oder durch unseren Fragebogen zur Patientenzufriedenheit.

 

Ihr Team der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie