Aktuelle Nachrichten aus dem Klinikum

Um auf das sich verschärfende Pandemiegeschehen zu reagieren, hat der Krisenstab des Klinikums Bielefeld die Entscheidung getroffen, die Regeln für Patient*innenbesuche anzupassen.

Es ist ein wenig wie im Emergency Room, der berühmten Fernsehserie:  Dank des sogenannten Notfall-, Informations- und Dokumentationsassistenten, kurz: NIDA, kommunizieren jetzt die Rettungsleitstelle, der mobile Rettungsdienst und die Zentrale Notaufnahme des Klinikums Bielefeld wesentlich effektiver miteinander.

Die Bielefelder Künstlerin Cecilia Herrero-Laffin hat dem Klinikum Bielefeld Mitte als Dank für die Arbeit der Belegschaft während der Corona-Pandemie mehrere Skulpturen ihrer Ausstellung „Systemrelevant“ für ein halbes Jahr zur Verfügung gestellt.

Die ersten Medizinstudierenden durften die von Forschenden der Medizinischen Fakultät OWL und der Hochschule Emden/ Leer im BMBF-Projekt „Digitale und Virtuell unterstützte Fallarbeit in den Gesundheitsberufen“ entwickelte Virtuelle Realität (VR)-Simulation zum Thema „Reanimation“ Mitte November im Rahmen des Seminars „Basismaßnahmen der cardiopulmonalen Reanimation (BLS) des Erwachsenen“ der Notfallmedizinlehre testen.

Am 25. November wird jährlich der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen begangen. An diesem Tag soll das öffentliche Interesse auf die Gewalt jeder From gegen Frauen und deren Bewältigung in den Vordergrund gerückt werden.