Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden diese, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Mehr Informationen

Unfallchirurgie

In der interdisziplinären Notaufnahme werden jährlich über 11.000 Patienten mit Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates ambulant behandelt. Die Unfallchirurgische Klinik ist zum §6- und Verletztenartenverfahren (VAV) zugelassen (Berufsgenossenschaftliches Heilverfahren) und mit den modernsten technischen Geräten ausgestattet (MS-CT, MRT, 3D-Bildwandler der neuesten Generation, Navigationssystem). Als zertifiziertes regionales Traumazentrum ist die Klinik in das TraumaNetzwerkDGU Ostwestfalen integriert.

Ein besonderer Schwerpunkt besteht in der Behandlung von (Schwer-) Unfallverletzten, verletzten Kindern und Jugendlichen (Kindertraumatologie), älteren und geriatrischen Patienten (Alterstraumatologie) sowie von Sportverletzungen (Sporttraumatologie). Alle Verletzungen der Wirbelsäule (Wirbelsäulentraumatologie) und des Beckens/ Acetabulums (Beckentraumatologie) können hier unter Einsatz innovativer Technik (intraoperative 3D-Bildgebung) und Implantaten versorgt werden. Selbstverständlich werden auch die kleinen Verletzungen wie Schürfungen, Prellungen, Verstauchungen sowie Schnitt- und Kopfplatzwunden professionell behandelt.

Hierfür steht das Team aus hochspezialisierten und erfahrenen Unfallchirurgen und Orthopäden 24 Stunden am Tag und in der Nacht für die Patienten bereit.

Kardiologie

Inhalte folgene - Seite in der Überarbeitung