Neue Besuchszeiten für Besucher*innen mit Sonderbesuchsgenehmigung

Angehörige, die durch eine Sondererlaubnis die Möglichkeit haben, schwerstkranke Patient*innen zu besuchen, dürfen dies ab dem 27. Januar 2021 nur noch in der Zeit zwischen 14 Uhr und 18 Uhr. Die Sondererlaubnis muss an der Information vorliegen und von einem/einer Mediziner*in unterschrieben sein. Auf den Sondergenehmigungen muss vermerkt sein:

  • Start – und Enddatum der Gültigkeit
  • Name des/der zu besuchenden Patient*in
  • Name des/der Besucher*in– nicht "Tochter/Sohn" oder ähnliches
  • Unterschrift und Stempel des/der ausstellenden Ärzt*in

Die Besucher*innen müssen dann auch wieder den COVID19 Anamnesebogen ausfüllen und es wird kontaktlos Fieber
gemessen. Während des Aufenthaltes ist eine FFP2-Maske zu tragen.

Das grundsätzliche Besuchsverbot bleibt bestehen.

Zurück