Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen

Pflegeleitbild

Von der Aufnahme ins Krankenhaus bis zur Entlassung sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes ständige Ansprechpartner für Patienten und ihre Angehörigen. Das Pflegeleitbild gilt als Grundlage für die tägliche Arbeit aller pflegerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es beschreibt die pflegerische Grundeinstellung und Wertorientierung im Rahmen des Behandlungs- bzw. Pflegeprozesses. Der Inhalt des Pflegeleitbildes wurde in vier Leitungskonferenzen erstellt. Im Rahmen einer externen Leitungskonferenz im Jahr 2006 wurde mit allen leitenden Pflegekräften mit der Erarbeitung begonnen. Bei der Entwicklung des Pflegeleitbildes wurde in einzelnen Arbeitsgruppen die Qualitätspolitik, Kernelemente von Leitbildern und weitere verschiedene Aspekte bearbeitet.

Im Verlauf der Entwicklungszeit wurde das Pflegeleitbild über die Pflegebereichsleitungen in die Bereiche kommuniziert und alle pflegerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden gebeten, ihre Meinung, Änderungs- bzw. Verbesserungswünsche anonym abzugeben. Damit konnten alle pflegerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Teil zum Inhalt des Pflegeleitbildes beitragen. Nach intensiver inhaltlicher Bearbeitung wurde das Pflegeleitbild im Mai 2007 fertig gestellt.

Das Pflegeleitbild ist ein verbindlicher Teil des Unternehmensleitbildes. Es wurde beschlossen, zwei Versionen zu veröffentlichen: eine für die Präsentation nach außen für Patienten und Angehörige (die sogenannten Pflegegrundsätze und -leitgedanken, bestehend aus den Kernaussagen mit kurz gehaltenen, verständlichen Erklärungen) und eine Version für die pflegerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Pflegeleitbild "Adressat Mitarbeiter" besteht aus den Kernaussagen mit Handlungshilfen. In diesen Handlungshilfen wurde formuliert, was die einzelne Kernaussage für die Umsetzung in der täglichen Arbeit bedeutet. Das Pflegeleitbild ist bereits auf den Stationen veröffentlicht und als Bestandteil in die Einarbeitungsmappe für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes aufgenommen worden.