Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen

Aufenthalt in der Klinik

Die stationäre Krankenhausaufnahme erfolgt in der Regel über das Sekretariat der Klinik für Thoraxchirurgie in der 6. Etage.

Bei Notfallaufnahmen wird der Patient direkt von der interdisziplinären Aufnahmestation (Erdgeschoss) auf die Stationen der Klinik für Thoraxchirurgie in die 8. Etage verlegt.

Versorgung während des stationären Aufenthalts
Krankengymnastische Anwendungen, Massagen, Ernährungsberatung und eine rund um die Uhr verfügbare Schmerztherapie runden die Begleitumstände eines Aufenthaltes in der Klinik für Thoraxchirurgie ab. Für besondere Untersuchungen in anderen Abteilungen unseres Hauses (z. B. Röntgenuntersuchungen, EKG, Lungenfunktion, sonstige Untersuchungen) erfolgt die Anmeldung durch die Klinik für Thoraxchirurgie. Für dringliche Situationen zwischendurch steht selbstverständlich auch außerhalb der Visiten ein ärztlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Entlassung
Das Ende des stationären Aufenthaltes wird in der Regel bereits am Vortag in einem ausführlichen Entlassungsgespräch besprochen. Arztbriefe werden den Patienten bei der Entlassung für den Hausarzt mitgegeben. Nach Absprache können auch Medikamente für die ersten Tage zu Hause mitgenommen werden (z. B. am Wochenende). Im Bedarfsfall wird auch der Hausarzt angerufen, um relevante Informationen persönlich zu übermitteln. Auch für die Angehörigen des Patienten stehen die Schwestern, Pfleger und Ärzte gerne als Ansprechpartner zur Verfügung, damit die optimale Rundum-Betreuung des Patienten gewährleistet ist.

Tagesablauf auf der Station

06.00 Uhr - 06.30 Uhr
Das Pflegepersonal vom Frühdienst kommt und löst die Nachtschicht ab.

06.45 Uhr - 07.30 Uhr
„Weckrunde“ durch das Pflegepersonal: Hier werden verschiedene Vitalzeichen (z.B. Puls, Temperatur) ermittelt, Medikamente verteilt, Betten gemacht und im Bedarfsfall helfen wir Ihnen gerne bei der Körperpflege (natürlich auch nach 07.30 Uhr).

07.30 Uhr - 08.00 Uhr
Visite durch die Ärzte und das Pflegepersonal

07.45 Uhr - 08.15 Uhr
Das Frühstück wird verteilt.

08.00 Uhr - 16.00 Uhr
Die meisten Untersuchungen finden während dieser Zeit statt. In einigen Fällen kann es allerdings vorkommen, dass Untersuchungen auch nach 16.00 Uhr stattfinden. Für manche Untersuchungen kann man Ihnen vorher einen genauen Termin nennen, dies ist aber leider nicht immer der Fall.

ab 10.00 Uhr
Eine Hostess kommt zu Ihnen und nimmt Ihre Essenswünsche entgegen (nicht am Samstag und Sonntag).

10.00 Uhr
Wenn Sie einen geplanten Aufnahmetermin haben, kommen Sie am Tag der Aufnahme in der Regel um 10.00 Uhr zu in die Klinik.

11.00 Uhr - 14.00 Uhr
Anwendungen durch die Physiotherapie erfolgen wochentags meist in dieser Zeit.

11.45 Uhr - 12.15 Uhr
Mittagessen und Medikamente werden verteilt: In der Regel werden die Tabletten in unserer Apotheke vollautomatisch gestellt, so bekommen Sie mittags die Tabletten für den jeweiligen Tag und den darauffolgenden Morgen.

13.05 Uhr - 13.50 Uhr
Schichtwechsel bei der Pflege: Nach einer kurzen Besprechung im Dienstzimmer kommt das Personal vom Frühdienst zu Ihnen ins Zimmer und stellt Ihnen die Kollegen vom Spätdienst vor.

14.00 Uhr - 15.00 Uhr
Zunächst werden Kaffee und Tee verteilt, danach kommt das Pflegepersonal noch mal zu Ihnen, um Vitalzeichen zu ermitteln.

15.00 Uhr - 15.30 Uhr
Montags bis donnerstags findet eine zweite Visite durch die Ärzte und das Pflegepersonal statt. Freitags beginnt diese Visite gegen 13.30 Uhr, am Wochenende wird sie von den diensthabenden Ärzten übernommen.

15.30 Uhr - 17.45 Uhr
Vorbereitungen zu Operationen finden meist in dieser Zeit statt.

17.45 Uhr - 18.15 Uhr
Medikamente und Abendessen werden verteilt.

19.00 Uhr - 20.30 Uhr
„Letzte Runde“ durch das Pflegepersonal: Es werden noch mal Medikamente für die Nacht verteilt, im Falle einer Operation bekommen Sie in dieser Zeit eine „Thrombosespritze“.

20.30 Uhr - 20.50 Uhr
Beim Pflegepersonal wird der Spätdienst von dem Nachtdienst abgelöst.

21.00 Uhr
Ende der Besuchszeit, da die Patienten zur Genesung und Erholung eine entsprechende Ruhe benötigen.