Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden diese, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Mehr Informationen

Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie

Herzlich Willkommen in der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie!

Prof. Dr. med. Holger Sudhoff

Die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie bietet als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster das gesamte Spektrum der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, sowohl konservativ, als auch operativ. Die Klinik verfügt über 90 Betten sowie fünf modern ausgestattete OP-Säle. Pro Jahr werden ca. 6000 Patienten operativ versorgt. Einen großen Schwerpunkt bilden die mikrochirurgischen, gehörverbessernden Operationen und die Erkrankungen des Ohres, die mit Schwindel und Hörverlust einhergehen, einschließlich Cochlea-Implantationen, implantierbarer und teilimplantierbarer Hörgeräte (Vibrant Soundbridge, BAHA etc.). Operationen der Nase, der Nasennebenhöhlen, der Polypen und Mandeln, der Speicheldrüsen unter intraoperativem Monitoring des Gesichtsnerven, der Lymphknoten und Verletzungen des Mittelgesichts gehören ebenso zum täglichen Behandlungseinsatz.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die große Tumorchirurgie mit plastischen Defektdeckungen, sowie anteriore und laterale Schädelbasischirurgie. Hierfür stehen modernste Diagnose- und Operationseinheiten zur Verfügung (Navigationssystem, verschiedene Lasersysteme, Kontakt- und Fluoreszenzendoskopie).

Des Weiteren wird die plastisch-kosmetische Chirurgie des Hals-Nasen-Ohren-Gebietes und Allergologie vollständig angeboten. Patientinnen und Patienten können in der Klinik auch ambulant diagnostiziert und behandelt werden.

Bei Rückfragen steht das Team gerne zur Verfügung.

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Holger Sudhoff, FRCS (Lon), FRCPath
Chefarzt der Klinik

30. Bielefelder Hörcafé am 08.11.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie herzlich zur Weiterführung des Bielefelder Hörcafés einladen.

Die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Hörstörungen ist ein großer klinischer Schwerpunkt der HNO-Klinik des Klinikums Bielefeld. In diesem Bereich ist es in den letzten zwei Jahren zu strukturellen Veränderungen gekommen, die der Verbesserung der Patientenversorgung dienen sollen. Wir möchten Sie hierzu informieren und die lange Tradition des Bielefelder Hörcafés wiederaufleben lassen.

Neben den Möglichkeiten der operativen Versorgung durch
Mittelohreingriffe und Anpassung von Hörgeräten kommt der Versorgung mit verschiedenen Formen von Hörimplantaten eine immer größere Rolle zu. Dies beinhaltet neben der chirurgischen Versorgung auch die technische Anpassung und Sprachrehabilitation, welche die Patientinnen und Patienten ein Leben lang begleitet.

Wir möchten Ihnen unsere Vorgehensweise, bei der wir großen Wert auf die individualisierte, optimale medizinische Versorgung und regionale Nachbetreuung mit kurzen Wegen legen, näherbringen.

Wir freuen uns auf einen hoffentlich interessanten Nachmittag bei Kaffee und Kuchen mit Ihnen.


Prof. Dr. med. Dr. med. rer. nat. Holger Sudhoff, FRCS (Lon), FRCPath (Chefarzt)
Priv.-Doz. Dr. med. Ingo Todt (Oberarzt)
Anna Bethmann (Technikerin)

FOCUS Auszeichnung: Top Mediziner 2013, 2014, 2015, 2016, 2017 und auch 2018!

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Holger Sudhoff, FRCS (Lon), FRCPath zählt für die Redaktion von FOCUS-GESUNDHEIT auf Basis einer unabhängigen Datenerhebung zu Deutschlands Top-Medizinern.