Das Multimodale Konzept

Ein wichtiger Baustein der Adipositas-Behandlung ist das Multimodale Konzept (MMK). Es kombiniert eine gezielte Ernährungstherapie, ausreichend Bewegung und im Bedarfsfall eine Verhaltenstherapie. Hierbei orientieren wir uns an der S3-Leitlinie "Chirurgie der Adipositas und metabolischer Erkrankungen" . Diese drei Komponenten zusammen können unterstützend oder zur Vorbereitung einer Operation eingesetzt werden.

Entscheiden Sie sich für einen adipositas-chirurgischen Eingriff, wird das Multimodale Konzept über mehrere Monate gefordert, wenn Ihre Krankenkasse die Kosten übernehmen soll.

Ernährungstherapie
Sie erhalten Informationen zur Umstellung Ihrer Ernährung von Diätassistent*in oder Oecotropholog*in. Wesentlich geht es dabei um das Training veränderter Ernährungsgewohnheiten und Verhaltensweisen. Dies geschieht entweder in Einzelberatungen, Gruppenstunden oder einer Kombination. Eigenständige Diät-Versuche können für das Multimodale Konzept nicht berücksichtigt werden.

Bewegungstherapie
Sport und Bewegung sind die zweite Säule des Konzepts. Generell ist die Bewegungstherapie darauf ausgerichtet, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren und leichte Sportarten wahrzunehmen. Mindestens 120 Minuten pro Woche bewegen Sie sich so aktiv, beispielsweise durch Nordic Walking, Reha-Sport, Aquafitness oder Muskelaufbautraining.